Andenstimme Team 2017

Über uns

Zusammenarbeit
Wir arbeiten als “Die Andenstimme” seit 2009 in Partnerschaft mit HCJB global – jetzt “Reach beyond”. Unsere Partnerschaften haben sich ausgeweitet aufRadio HCJB, dem Lokalsender in Quito und der Zusammenarbeit mit Reach Beyondund den USA. Durch Reach Beyond wurden seit 1931 rund um den Globus Menschenleben berührt. Weitere Informationen auf den jeweiligen Seitenwww.radiohcjb.orgin Quito, Ecuador (Spanisch und Kichwa) undwww.reachbeyond.org(Englisch).

Die Geschichte der Andenstimme und unser ehemaliger Hörerkreis
Die deutschsprachige Abteilung wurde1953von den Deutsch-Kanadiern mennonitischer Herkunft, David und Anna Nachtigal gegründet. Zunächst waren die Sendungen für Europa gedacht. Bald kam aber auch eine gute Resonanz auf die Programme aus Südamerika. So wurde es nötig, Sendungen für zwei verschiedene Hörerkreise zu produzieren. In Europa sind die Hörer hauptsächlich DXer (Menschen, die mit einem Weltempfänger entfernte Sender suchen und von dort etwas über das Land und das Leben der Menschen erfahren wollen).
In Südamerika hören die deutschen Einwanderer, meist ganze Familie die Sendungen: Großeltern, Eltern und Kinder. Deshalb beinhaltet das Programmangebot Beiträge für Senioren, Hausfrauen und Kinder mit Liedern und Botschaften aus Gottes Wort. Durch die  Empfangsberichte und Zuschriften aus fast 50 Ländern der Erde, erfahren wir in Quito etwas über die Lebensweise, die Interessen und Probleme der Hörer.
Im Jahre 2009 gründete der ehemalige deutschsprachige Dienst von HCJB global in Quito den VereinAsociación Vozandes Media, zu Deutsch “Die Andenstimme”. Ende 2016 wurde die Produktion der deutschsprachigen Sendungen aufgrund fehlender Mitarbeiter in Quito-Ecuador nach über 63 Jahren eingestellt. Der ecuadorianische Verein den Regionalsender auf derKurzwellenfrequenz 6050 kHzin Ecuador, worüber die Sprachen Spanisch, Kichwa, Shuar, Waorani, Cofán und Chapalaá fast rund um die Uhr ausgestrahlt werden. Schwerpunkt der Andenstimme ist die Koordination der Sendungen, Bereitstellung der Infrastruktur (Studio etc.) und in Zukunft Schulungen.

Wir freuen uns, dass Sie unsere Homepage besuchen und wünschen Ihnen viel Spaß beim lesen und hören.

Ihr Team der Andenstimme aus Quito